Rezension – Lovers & Haters

Titel: Lovers & Haters
Autorin: Josie Charles
Preis: 11,99€
Einbandart: Paperback
Seiten: 361
Erscheinungsdatum: 16.01.2020
ISBN: 978-1661655303

Diese Rezension entsteht aus einer Kooperation mit der Mainwunder Augentur, das wird meine Meinung aber keines Wegs beeinflussen.

Inhalt

Football ist Männersache – so sieht es zumindest Sam Kingston, genannt Kings. Als Quarterback der PRINCETON LOVERS führt der Frauenschwarm ein sorgloses Leben. Doch dann taucht Jules Shaw auf. Sie ist neu in Princeton und eine begabte Footballspielerin. Weil sie es nicht fassen kann, dass es an der Elite-Uni keine Mädchenmannschaft gibt, gründet sie kurzerhand ihr eigenes Team: die PRINCETON HATERS, die bereit sind, den Lovers den Rang abzulaufen. Von ihrer ersten Begegnung an sind Kings und Jules Rivalen, aber leider spielen ihre Herzen da nicht mit. Zwischen dem Sportstar und seiner Konkurrentin fliegen nicht nur die Fetzen, sondern auch die Funken …

Meine Meinung

Dieses Buch existiert fernab von allen Klischees!! Ein Mädchen, das Football spielt?! – gibt es in diesem Genre eigentlich NIE. Deshalb hab ich mich beworben. Und ich wurde nicht enttäuscht, denn Jules macht ihr eigenes Ding. Sie stellt diese Mädchenmannschaft auf und obwohl keine von ihnen Football spielen kann, gibt sie nicht auf. Im Grunde blamiert sie sich, aber sie trägt es mit Würde. Die Lovers sind nämlich drauf und dran zu den Profis zu gehören, während die Amateure der Haters ihnen den Krieg erklären. Und das ist zumindest Footballtechnisch kein Kampf auf Augenhöhe, aber außerhalb des Spielfeldes können es die Haters ohne Frage mit den Lovers aufnehmen.

Der Zwiespalt von Jules, sich zwischen ihrer Mannschaft und deren Hass auf die Lovers und ihrem Herz zu entscheiden, war deutlich zu spüren. Ich war echt immer hin und her gerissen zwischen der Loyalität zum Team und Sam… Aber im Endeffekt ist etwas passiert, was ich nicht erwartet hätte 😉 In Sachen Spannung hat es Josie Charles echt drauf, ich wurde wirklich überrascht und konnte die Gefühle von Sam und Jules wirklich gut nachvollziehen.

Das Cover finde ich leider nicht so schön, ich finde es besser wenn ich mir selbst ein Bild der Charaktere machen kann und nicht schon auf dem Cover ein Bild vermittelt wird. Generell hat man ein wenig gemerkt, dass Josie noch so ein bisschen die Erfahrung fehlt und sie ihren Schreibstil noch finden muss. Ich werde sie aber auf jeden Fall weiter verfolgen!

Deshalb bekommt das Buch 3/5 Sternen von mir

⭐⭐⭐

Beitrag erstellt 18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben